Beschreibung

Beschreibung

Das Schweizer Chapter der Internet Society (ISOC-CH) ist ein gemeinnütziger Verein und eine Nicht-Regierungs-Organisation (NRO), gegründet 2012 mit Sitz in Zürich. ISOC-CH ist ein anerkanntes Chapter der globalen Internet Society (ISOC) mit Zentralen in Reston, Virginia, USA, und Genf, Schweiz.

Die Mutterorganisation ISOC, 1992 gegründet, ist ebenfalls gemeinnützig und erfüllt eine Führungsrolle bei der Entwicklung von Standards fürs Internet, für Bildung und Politik; ISOC gilt insbesondere als Heimat so wichtiger und verantwortlicher Gruppen wie für Internet Infrastructure Standards, einschliesslich der Internet Engineering Task Force (IETF) und den Internet Architecture Board (IAB).

Leitbild

ISOC-CH versteht sich als Teil der internationalen Internet-Gemeinschaft und ist daher den globalen Grundsätzen von ISOC verpflichtet: „Das Internet für alle“.
Unter Anerkennung
•    der fortwährenden Evolution von Technologien, Anwendungen und Nutzungen im Internet.
•    der sozialpolitischen, kulturellen und wirtschaftlichen Auswirkungen wie der Bedeutung des Internets.
•    der notwendigen bildungs- und konsensorientierten Entscheidungsfindungen fürs Internet.

ISOC-CH, als Teil der technikinteressierten Gemeinschaft, will Anwendung, Forschung und Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) in der Schweiz fördern. Wir sind offen für Mitglieder verschiedener Anspruchs- und Interessengruppen (Multi-Stakeholder) und verpflichtet gegenüber offenen, demokratischen und konsensbasierten Grundsätzen. ISOC-CH vertritt die Interessen seiner Mitglieder bei öffentlichen Anhörungen, gegenüber politischen Institutionen und bietet technikbasierte Beratung zu Besonderheiten und Auswirkungen der Netzpolitik in der Schweiz.

ISOC-CH nimmt aktiv teil an Evolution wie Entwicklung des Internets im regionalen, landesbezogenen oder internationalen Rahmen. Das Schweizer ISOC-Chapter will die Selbstorganisation und Befähigung seiner Mitglieder fördern, beispielsweise durch Bildungsmassnahmen etc., um direkt oder mit anderen Organisationen an der weiteren Entwicklung des Internets mitzuwirken.

Aktionsplan

ISOC-CH beteiligt sich besonders an netzpolitischen Debatten wie an der Förderung der Internet-Nutzung im Lande und organisiert zu diesen Themen Tagungen und Konferenzen. Themen in diesem Bereich waren in der Vergangenheit (ab Juli 2010 und unter anderen) „Cyber-Bürgerschaft“, „Informationsgesellschaft“, „Digitale Gesellschaft/Infrastrukturen“, „Digitale Eingeborene“, “Smart Culture/Systems/Growth“, „eKultur“, “Mass Collaboration”, “Digitale Politik und Regierung”, “Internet der Dinge”, “Next Generation Networks” (NGN), “The Cloud”, “The Immersive Web”, “The Semantic Web” sowie weitere Initiativen zur Stärkung neuer Wirtschaftsbereiche.

Der Aktionsplan von ISOC-CH beinhaltet ferner:

•    Informationsaustausch bei Tagungen, Runden Tischen etc.
•    Bildungs- und Trainingsprogramme
•    Erfahrungsaustausch
•    Öffentlich-private Partnerschaften
•    Beratung und Beteiligung an Vernehmlassungen
•    Vertrauensbildung und Stabilität in/von Netzwerken
•    Internet-Standards
•    Datenschutz und Privatsphäre
•    Social networking
•    Neue Technologien
•    Austausch und Zusammenarbeit mit anderen privaten, öffentlichen oder gleichgerichteten Organisationen der Zivilgesellschaft.